Historisches Museum Trient

Camping village Laghi di Lamar

Die Möglichkeit, sich auf die Vergangenheit zu beziehen, besteht auch deshalb, weil es Museen gibt, die besondere Orte zur Erhaltung und Vermittlung, aber auch zum Wecken der individuellen und kollektiven Erinnerung sind. Ein Museum ist in der Tat das Ergebnis einer dokumentarischen Arbeit, die die Annahme eines oder mehrerer interpretativer Standpunkte impliziert, von denen die Sammlung und Auswahl der Quellen abhängt. Auch dieses Museum, das die Geschichte des Trentinos vom Ende des achtzehnten Jahrhunderts bis zur zweiten Nachkriegszeit dokumentiert, spiegelt verschiedene Standpunkte wider, die mit historiographischen Hypothesen und mit klar definierten historischen Momenten verbunden sind. Ende des Ersten Weltkrieges, in Anlehnung an eine Idee von Cesare Battisti, förderten die „Legione Trentina“ (Freiwillige vom Trentino, die im Ersten Weltkrieg kämpften) und die Gemeinde von Trient die Einrichtung eines Museums des Risorgimento. Das 1923 in den Räumen von Castelvecchio (innerhalb des Schlosses Buonconsiglio) eröffnete Museum spiegelte in der Art des gesammelten und ausgestellten Dokumentationsmaterials, den starken Patriotismus wider, der in dieser Zeit das Trentino mit Italien verband, dem es nach der Niederlage Österreichs, am Ende des Ersten Weltkrieges angegliedert worden war. Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Dokumentation um die Ereignisse im Zusammenhang mit diesem Konflikt und dem Widerstand erweitert und das Museum wurde in „Museo del Risorgimento e della Lotta per la Libertà“ (Museum des Risorgimento und des Freiheitskampfes) umbenannt. 1985 wurde das Museum aus den Sälen des Castelvecchio in das heutige Gebäude der ehemaligen Marangonerie verlegt und gleichzeitig wurde der Ausstellungsbereich zugunsten einer thematischen Ausstellung umgestaltet und einige Themen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte eingefügt, die noch nie zuvor dokumentiert worden waren. 1995 erhielt das Museum den Namen „Museo Storico di Trento“ (historisches Museum von Trient), welcher besser geeignet ist, sowohl die regionale Dimension als auch die Geschichte und die Erinnerung an große Protagonisten und einfache Menschen wiederzugeben. Zu diesem Zweck wurde das Museum nach den neuesten historiographischen Kriterien überarbeitet und neu interpretiert, indem auch neue Dokumente wie Briefe und Memoiren verwendet wurden.

SHARE IT ON

SOURCE OF IMAGES: MUSEO STORICO DI TRENTO

Entdecken Sie das Gebiet

Menü