Terlago

Camping village Laghi di Lamar

Terlago liegt am Fuße der Paganella (2125 m) in einer Talsenke, die als Verbindung zwischen dem Etschtal und dem Valle dei Laghi dient. Die Ortschaft hat eine sehr alte Entstehungsgeschichte und in ihrer Nähe wurden einige prähistorische Spuren gefunden, die zu den ältesten der gesamten Region zählen und die auf das späte Paläolithikum und Mesolithikum zurückgehen. Diese Spuren sind Beweise für die Anwesenheit des Menschen bereits zwischen dem 11. und 8. Jahrtausend v. Chr. Es scheint fast sicher zu sein, dass die Kelten eine dauerhafte Siedlung in der Nähe von Terlago gründeten. Später wurde das Zentrum zu einem der wichtigsten Knotenpunkte an der Straße zwischen dem Anauniatal, dem Etschtal und der Sarca-Ebene und der Burg von Terlago. Die Burg wurde in einer dominanten Position am Rande des Dorfes erbaut und hatte die Funktion, diese Transitroute zu kontrollieren.
Das Dorf ist für seinen See, sein angenehmes Mikroklima und für die umfangreichen Sportmöglichkeiten bekannt. Neben dem großen und sichtbaren Sportkletterfelsen gibt es auch viele Mountainbike-Trails und Wanderwege. Der Name kommt aus dem Lateinischen und leitet sich von trilacum (inter-lacum), was „zwischen den Seen“ bedeutet und sich eindeutig auf die drei Seen Santo, Lamar und Terlago bezieht (Es gibt eine berühmte Parallele zur Ortschaft Interlagos bei Sao Paolo in Brasilien). Zum Gemeindegebiet gehören die Ortschaften Monte Terlago und Covelo. Terlago gehört seit 2016 zur Gemeinde Valle dei Laghi.

TEILEN AUF

Entdecken Sie das Gebiet

Menü