Gleitschirmfliegen

Camping village Laghi di Lamar

Der Campingplatz Laghi di Lamar schlägt Kurse zum Drachenfliegen und Paragleiten, sowohl für Anfänger als auch für jene, die ihre Technik verbessern wollen, vor. Alle Kurse werden von Roberto von Monte Gazza Avventura oder von Manuel vom Paragliding Tandem Team gehalten, zwei einheimische Einrichtungen mit langjähriger Erfahrung. Die Kurse werden das ganze Jahr über und an allen Tagen der Woche angeboten. Für eine Teilnahme ist ein Mindestalter von 16 Jahren mit schriftlicher Einwilligung der Eltern notwendig. Für weitere Informationen und Buchungen steht Ihnen gerne unser Personal an der Rezeption zur Verfügung.

Schnuppertag am Übungscamp

Das Übungscamp ist ein weites Gelände mit Hügeln von 5 – 50 Metern Höhe, auf dem man sich mit der Flugausrüstung und den Techniken von Start und Landung vertraut machen kann. Im Durchschnitt hebt man nach 2-4 Stunden erstmals vom Boden ab, wobei kurze Flüge von einigen Metern unter dem wachsamen Auge des Fluglehrers durchgeführt werden. Dabei können die Teilnehmer die unbeschreiblichen Emotionen des Fliegens genießen und selbst entscheiden, ob sie sich für den eigentlichen Kurs einschreiben wollen oder nicht. Der Schnuppertag am Übungscamp setzt keine Einschreibungspflicht voraus.

Paragliding-Kurs – erste Phase

Diese erste Phase des Kurses beginnt am Übungscamp, wo man die Start- und Landetechnik erlernt und Flüge von mehreren Metern durchführt. Bei diesen ersten Flügen lernt man auch kurze Kurven zu fliegen, um sich mit dem Gleitschirm vertraut zu machen und sich allmählich ans Fliegen zu gewöhnen. Nachdem man gelernt hat, zu starten, zu landen und den Anweisungen des Funkradios zu folgen, ist der Teilnehmer bereit für hohe Flüge in der Luft. Bei Bedarf kann der erste Flug zusammen mit dem Fluglehrer, mit einem zweisitzigen Gleitschirm, durchgeführt werden. Danach beginnt der Schüler allein mit dem assistierten Start und wird während des Fluges vom Lehrer am Boden per Funk begleitet. Diese erste Phase beinhaltet die Einschreibung in den Kurs, mit einer entsprechenden Haftpflichtversicherung (polizza RCT), 5 Höhenflügen und einer Reihe von theoretischem Unterricht, der für ein sicheres Fliegen grundlegend sind. An diesem Punkt angelangt, wird jeder verstanden haben, ob das Fliegen für ihn das Richtige ist und entscheiden können, ob er mit dieser Erfahrung fortfahren will oder nicht.

Paragliding-Kurs – zweite Phase

In dieser Phase des Kurses wird das reiche praktische und theoretische Wissen verfeinert, sodass der zukünftige Pilot fähig ist, Gleitflüge in kompletter Autonomie, mit maximaler Sicherheit und vollem Vertrauen an seine Fähigkeiten zu beherrschen. Diese Phase umfasst mindestens dreißig assistierte Funkflüge und den für die Staatsprüfung notwendigen theoretischen Unterricht. Am Ende der Kurse, mit dem Bestehen der Staatsprüfung, erhält man einen italienischen Gleitschirmschein (attestato V.D.S.).

Fortgeschrittener Paragliding-Kurs

Geeignet für Piloten, die den Gleitschirmschein schon besitzen, die aber das Segelfliegen, Thermikfliegen und Windfliegen verbessern möchten.

Paragliding-Kurs mit einem Zweisitzer-Gleitschirm

Für das Fliegen in Begleitung! Diese Kurse richten sich an patentierte Piloten mit guter Ausbildung und Flugerfahrung. Die Schule behält sich das Recht vor, zu prüfen, ob die angehenden Zweisitzer-Gleitschirm-Piloten über eine ausreichende technische Vorbereitung verfügen. Sollte das nicht der Fall sein, werden zuvor diese Lücken geschlossen. Der Kurs wird auf dem Übungsgelände abgehalten, um die Start- und Landetechniken in einem Zweisitzer-Gleitschirm zu erlernen, was technisch anspruchsvoller ist, als mit einem Einsitzer und es werden auch eine Reihe von Höhenflügen mit dem Fluglehrer an der Steuerung abgehalten, um die Steuerungstechnik besser zu erlernen und zu assimilieren. Erst dann wird der Teilnehmer, mit dem Fluglehrer als Passagier, selbstständig fliegen und die Ausbildung für den Zweisitzer-Gleitschirm-Pilotenschein zu Ende führen.

Alpines Paragliding

Nämlich die Rückkehr zum Ursprung…Zunächst war das Paragliding eine Hilfe für diejenigen, die nach dem Aufstieg auf einen Berg schnell und angenehm wieder zu Tal kommen wollten. Müde aber stolz wird der Teilnehmer sein, wenn er den Gipfel zu Fuß und nur mit einem kleinen Rucksack (5-6 kg) erreicht. Von dort wird der eigentliche Gleitschirmflug, über die Berge und von der Natur umgeben, ausgeführt.

TEILEN AUF

Entdecken Sie das Gebiet

Menü